skip to Main Content
Amazonab 146,67 €ab 64,25 €ab 60,89 €ab -- €ab -- €ab -- €
AbbildungEMPFEHLUNG
Bestseller


Preis-sieger

ModellMichelin - CrossClimate XLGoodyear Vector 4 SeasonsMICHELIN CROSSCLIMATE XLUniroyal AllSeasonExpertPirelli Cinturato All SeasonUniroyal AllSeasonExpert
Amazonab 146,67 €ab 64,25 €ab 60,89 €ab -- €ab -- €ab -- €
Vergleichsergebnis
check-das-beste.de
- Bewertung -Check-Sieger

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Bestseller

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Preis

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
Kundenbewertung
bei Amazon

(33 Bewertungen)

(56 Bewertungen)

(27 Bewertungen)

(28 Bewertungen)

(4 Bewertungen)

(28 Bewertungen)
Eigenschaften
  • Einem intelligenten, neuen Materialmix
  • optimale Performance beim Bremsen auf nasser und trockener Fahrbahn sowie hohe Laufleistung
  • Unkompliziert und komfortabel durch das Jahr mit einem Reifensatz
  • mit den Vorteilen eines Winterreifens in Bezug auf Traktion und Bremsleistung bei Kälte oder gelegentlichem Schneefall.
  • VECTOR 4S G2
  • GANZJAHR
  • Breite: 165mm
  • Querschnitt: 70
  • Durchmesser: 14"
  • AllSeasonExpert - Der Ganzjahresreifen für Sicherheit und Zuverlässigkeit das ganze Jahr über - Für alle Fahrzeuge mit der Reifengröße 185/60 R 15 Zoll geeignet
  • Aquaplaning: Wasser- und Matschabführung verringern die Aquaplaning-Gefahr - Nasshaftung: C
  • Der Uniroyal AllSeasonExpert liefert Top Winterergebnisse. Bei Aquaplaning bietet er höchste Fahrsicherheit... - Ausgezeichnet von "Gute Fahrt" (getestete Größe 205 / 55 R16).
  • Der Regenreifen mit Bestwerten bei Nasshaftung.
  • Wird ohne Felge geliefert
  • Für alle Jahreszeiten und gemäßigte Wetterbedingungen geeignet
  • Ideal für Pkw der Mittel- und Oberklasse in der Stadt
  • Komfortables Fahren mit reduzierter Geräuschentwicklung und hoher Laufleistung
  • Seal Inside Technologie* garantiert Sicherheit und Mobilität bei einem Reifenschaden
  • AllSeasonExpert - Der Ganzjahresreifen für Sicherheit und Zuverlässigkeit das ganze Jahr über - Für alle Fahrzeuge mit der Reifengröße 165/65 R 14 Zoll geeignet
  • Aquaplaning: Wasser- und Matschabführung verringern die Aquaplaning-Gefahr - Nasshaftung: C
  • Der Uniroyal AllSeasonExpert liefert Top Winterergebnisse. Bei Aquaplaning bietet er höchste Fahrsicherheit... - Ausgezeichnet von "Gute Fahrt" (getestete Größe 205 / 55 R16).
  • Der Regenreifen mit Bestwerten bei Nasshaftung.
  • Wird ohne Felge geliefert
zum Angebot

Entdecke hier weitere interessante Produkt-Ratgeber

(mit unseren Empfehlungen, Bestsellern und Preis-Siegern)

Überblick Produkt-Ratgeber

Hat dir dieser Artikel gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, 5,00 von 5)

Loading...

Vergleich empfehlen:

CHECK-DAS-BESTE KAUFBERATUNG:
> So finden Sie die richtigen Ganzjahresreifen <

Wissenswertes rund um Ganzjahresreifen

1. Was sind Ganzjahresreifen?

Grundsätzlich handelt es sich bei den sogenannten Ganzjahresreifen um eine Bereifung, die – wie der Name schon sagt über das ganz Jahr am Fahrzeug verbleiben kann. Ganzjahresreifen werden oftmals auch als Allwetterreifen bezeichnet, da sie sowohl für die sommerliche Witterung wie auch für winterliche Straßenverhältnisse geeignet sind.

Die Besonderheit dieser Bereifung liegt darin, dass sie sowohl im Sommer wie auch im Winter gefahren werden kann und – das ist wichtig – auch rechtlich dürfen. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine Kompromisslösung zwischen dem Sommer- und dem Winterreifen.

Ganzjahresreifen sind besonders in Regionen eine günstige Wahl, in denen die Temperaturunterschiede zwischen dem Sommer und dem Winter nicht so gravierend sind. Können die Ganzjahresreifen in den mittleren Regionen Deutschlands beispielsweise eine gute Wahl sein, sind sie in Alpenregionen dagegen nicht geeignet für eine sichere Fahrt im Winter.

2. Wie sind Allwetterreifen aufgebaut?

Im Profil der Allwetterreifen sind zwei unterschiedliche Rillen-Anordnungen kombiniert, die aus den Sommer- und den Winterreifen entstammen. So kann der Reifen bei höheren Temperaturen und bei Nässe mit den Längsrillen der Sommerreifen genauso guten Halt auf der Straße finden wie die Profilblock-Verzahnungen von Winterreifen dies bei Straßenverhältnissen können, wenn Schneeglätte und Eis eine besondere Bodenhaftung verlangen.

3. Welche Vorteile bieten Allwetterreifen?

Michelin CrossClimate Ganzjahresreifen mit 3PMSF-Kennzeichnung - ein sehr zuverlässiger Reifen.

Michelin CrossClimate Ganzjahresreifen mit 3PMSF-Kennzeichnung – ein sehr zuverlässiger Reifen.

Allwetterreifen ersparen dem Autobesitzer, der sich in einer für diese Bereifung geeigneten Region bewegt, den zweimal jährlich anfallenden Reifenwechsel und auch die Investition in einen zweiten Reifensatz sowie die Lagerung der innerhalb einer Saison nicht benötigten Reifen durch die Allwetterreifen entfällt.

Üblicherweise werden Allwetterreifen eher dann genutzt, wenn die jährliche Kilometerleistung, die das Fahrzeug zu erbringen hat, eher gering ausfällt.

4. Welche Nachteile haben Allwetterreifen?

Praktisch sind Ganzjahresreifen, allerdings stellen sie eine Kompromisslösung dar. Auf Schnee können sie nicht die guten Eigenschaften erbringen, die ein guter Winterreifen liefern kann. Im Sommer haben sie dagegen aufgrund ihrer nutzungsbedingten weicheren Gummimischung einen höheren Abrieb als klassische Sommerreifen zu verzeichnen.

Dazu erhöhen die Ganzjahresreifen auch den Kraftstoffverbrauch. Beim Kauf der Ganzjahresreifen lohnt es sich, auf das Schneeflockensymbol auf den Reifen zu achten, dass ein Hinweis auf eine hinreichende Wintertraktion darstellt.

5. Welche Preise werden für Ganzjahresreifen erhoben?

Die Preise für Ganzjahresreifen variieren sehr stark. Einige Hersteller bieten den Reifen bereits ab einem Preis von 70 Euro an, während andere Hersteller für den Ganzjahresreifen einen Preis von 200 Euro abrufen. Vorteilhaft ist generell an Ganzjahresreifen, dass die Mühen des Reifenwechsels sich sparen lassen und dass auch die Lagerung der nicht genutzten Reifen keine Kosten und Platz erfordert.

Damit wirken sich Ganzjahresreifen grundsätzlich zeit- und geldsparend aus. Sehr angenehm ist zudem, dass kein Autofahrer, der sich für die Ganzjahresreifen entscheidet, eine Strafe aus dem Bußgeldkatalog der Straßenverkehrsordnung befürchten muss, weil er zur falschen Jahreszeit die falsche Bereifung fährt. Neueste Entwicklungen machen die Ganzjahresreifen zudem relativ komfortabel in jeder Jahreszeit und sie bieten inzwischen auch relativ hohe Sicherheitsstandards.

6. Erfüllt der Ganzjahresreifen die Vorschrift der angepassten Fahrzeugausstattung an Witterungsbedingungen?

Innerhalb der Straßenverkehrsordnung ist es den Verkehrsteilnehmern in Deutschland vorgeschrieben, dass die Bereifung des Fahrzeugs an die Witterungsbedingungen angepasst gewählt werden muss und das gilt besonders für winterliche Witterungsverhältnisse. In Regionen, in denen nur wenig Schneefall gegeben ist, kann der Ganzjahresreifen damit eine sehr gute und praktische Lösung sein. Beachten sollten Sie allerdings, dass die Bezeichnung „M+S“ an der Seitenwand ihres Reifens zu finden ist, die grundsätzlich „Mud an Snow“ und in unseren Breiten übersetzt „Matsch und Schnee“ heißt.

Dazu sollten Ihre Ganzjahresreifen zudem das Schneeflocken-Symbol aufweisen. Wer nur im Stadtverkehr unterwegs ist, in dem ohnehin großzügig geräumt und gestreut wird, kann mit Ganzjahresreifen dann sehr sicher unterwegs sein. Anders ist dies allerdings, wenn Sie in einer sehr schneereichen Region wohnen oder viel dort fahren. Dann sind die Ganzjahresreifen nicht mehr geeignet und Sie müssen bei starkem Schneefall und den entsprechenden Verkehrsbehinderungen auf die klassischen Winterreifen zugreifen.

7. Wie lange lassen sich die Ganzjahresreifen nutzen?

Der Verschleiß an den Ganzjahresreifen ist abhängig von vielen unterschiedlichen Faktoren. Dabei spielt einmal die Qualität der Reifen eine wichtige Rolle. Teure Reifen sind länger zu fahren als wenn nur in die billigste Variante der Ganzjahresreifen investiert wurde. Hochwertige Ganzjahresreifen halten deutlich länger als die günstigen Modelle.

Dazu hängt die Lebensdauer der Ganzjahresreifen ab von der zurückgelegten Strecke, die sie bewältigen müssen. Hier spielt eine Rolle, ob Sie die Reifen als Vielfahrer nutzen, ob sie kurze Strecken fahren oder eher auf längeren Strecken unterwegs sind. Dazu ist entscheidend, wie oft Sie mit dem Fahrzeug unterwegs sind.

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein durchschnittlich genutzter Reifen, der für die üblichen Wege zum Einkaufen und zur Arbeit genutzt wird, eine Haltbarkeit über eine Distanz von rund 50.000 Kilometer aufweist. Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte in Erwägung ziehen, den Ganzjahresreifen bereits ab einer Laufleistung von 35.000 Kilometern auszutauschen.

8. Sollten Sie häufiger das Profil kontrollieren?

Goodyear Vector 4 Seasons G2 - Ganzjahresreifen

Goodyear Vector 4 Seasons G2 – Ganzjahresreifen

Bedenkenswert ist zudem, dass die Herstellerangaben, die zu den Reifen getätigt werden, nicht als Garantie misszuverstehen sind. Der Autohalter selbst ist dazu verpflichtet, mindestens einmal im Vierteljahr die Tiefe des Reifenpofils zu kontrollieren und den Ganzjahresreifen dann dem Abrieb entsprechend auszutauschen. Wichtig ist übrigens gerade beim Ganzjahresreifen ein optimaler, eher leicht erhöhter Reifendruck.

Zum einen wird so die Haltbarkeit der Ganzjahresreifen erhöht, zum anderen wird auch der Benzinverbrauch leicht reduziert, der durch die Ganzjahresreifen ansonsten höher als bei den klassischen Sommer- oder Winterreifen ausfällt. Gerade im Sommer sollten sie auf einen höheren Reifendruck im Ganzjahresreifen achten. Dazu ist dringend der mindestens zweimal jährliche Check der Radmuttern wichtig, damit auch ohne den ansonsten üblichen Reifenwechsel die Bereifung immer einen guten Halt hat.

9. Auf was legen Sie beim Allwetterreifen Wert?

Der Allwetterreifen kann unter vielen Kriterien einer Beleuchtung unterzogen werden. Nicht alle Kriterien sind dabei für alle Nutzer gleichermaßen interessant. Das kann beispielsweise für die Eignung für Autobahnfahrten gelten.

10. Welche Geschwindigkeit bevorzugen Sie?

Hier sollten Sie berücksichtigen, dass bestimmte Allwetterreifen nur für bestimmte Geschwindigkeiten zugelassen sind. Das ist für viele Autofahrer zwar interessant, sie wissen es aber leider nicht immer. Dennoch sollte man natürlich wissen, ob die Allwetterreifen, die es anzuschaffen gilt, solchen Beschränkungen unterzogen sind.

11. Was wollen Sie für den Allwetterreifen ausgeben?

Wenn Sie Allwetterreifen vergleichen, kann das beispielsweise so weit führen, dass ein Allwetterreifen eine negative Einschätzung für seinen relativ hohen Preis bekommt. Sie müssen wissen, was Sie ausgeben möchten und wenn Sie bereit sind, in die Bereifung etwas mehr zu investieren, dann können sie das Auswahlkriterium Preis außen vor lassen.

12. Ein höherer Anschaffungspreis bringt mehr Qualität?

Gerade beim Allwetterreifen ist es tatsächlich der Fall, dass es sich lohnt, etwas mehr in den Reifen zu investieren. Gerade diese Art Reifen ist einem hohen Verschleiß ausgesetzt, weil die Gummimischung des Reifens auf winterliche und gleichzeitig sommerliche Witterungsbedingungen abgestimmt sein muss. Entscheiden Sie sich dann für das preiswerteste Modell, kann es durchaus sein, dass die Reifen schon weit vor der Grenze von etwa 50.000 Kilometern Laufleistung verschlissen sind.

Es lohnt sich, sich im Bekannten- oder Freundeskreis umzuhören und Erfahrungen anderer Autofahrer mit verschiedenen Reifen einfließen zu lassen und zu fragen, wie hoch die Investitionen hier in die Ganzjahresreifen ausgefallen sind und welche Laufleistungen sie erbracht haben. Auch der Reifenhändler kann beraten zur Seite stehen und das Reifenmodell der Ganzjahresreifen empfehlen, das zum eigenen Fahrstil, zur Nutzung und zur Intensität der Beanspruchung passt.

13. Haben Ganzjahresreifen immer leichte Schwächen gegenüber Sommer- und Winterreifen?

Bei milden Temperaturen, bei etwas Regen und leichtem Schnee sind Ganzjahresreifen noch eine akzeptable Bereifung für ihr Fahrzeug. Nachteilig ist allerdings, dass die Laufgeräusche dieser Reifen stark erhöht sind und dass der Treibstoffverbrauch gerade im Sommer höher als bei klassischen Sommerreifen ausfällt.

14. Ist der Grip wie beim Winterreifen?

Aber auch der Grip im Winter der Ganzjahresreifen überzeugt nicht wirklich. Massive Mängel dieser Reifenart werden spätestens dann offensichtlich, wenn Sie als Fahrer in Kurven und bei gleichzeitig viel Schnee oder Matsch unterwegs sind. Hier erreichen die Ganzjahresreifen trotz des Hinweises, dass sie auch eben eine gute Winterbereifung sind, sehr schnell ihre Leistungsgrenzen und lassen den Fahrer im Stich.

15. Mit welchen Einschränkungen müssen Sie rechnen bei Ganzjahresreifen?

Beachten sollten Sie, dass der Bremsweg sich mit dem Ganzjahresreifen auch erheblich erhöht. Grundsätzlich verhalten sich Allwetterreifen beim Bremsen anders als Sommer- und Winterreifen. Der Ganzjahresreifen hat im Sommer einen um rund 15 Prozent längeren Bremsweg als im Winter. Das ist auch der weicheren Gummimischung geschuldet. Der Ganzjahresreifen bringt damit nicht die Sicherheit, die eine getrennte Verwendung von Sommer- und Winterreifen mit sich bringt – und das gilt sowohl für den Sommer wie auch für den Winter.

16. Wer sollte eher auf Sommer- und Winterreifen statt Ganzjahresreifen setzen?

Wenn Sie sich absolut auf die Leistungs- und Sicherheitsreserven, die Ihr Fahrzeug bietet, verlassen wollen, sind Ganzjahresreifen für Sie nicht die richtige Lösung. Das gilt auch dann, wenn sie – wenn auch nur gelegentlich – in sehr schneereiche Regionen fahren oder gar die Fahrt ins Hochgebirge planen. Hier ist das Risiko zu hoch, dass das Fahrzeug nicht genug Grip hat und den Dienst verweigert, sie damit auf halber Strecke stehen bleiben müssen.

Auch dann, wenn Sie auf Ihr Fahrzeug dringend angewiesen sind und es möglicherweise sogar jederzeit fahrbereit sein muss, sollten Sie nicht auf Ganzjahresreifen setzen. Nur Winterreifen können Ihnen im Winter auch wirklich zu jeder Witterung und bei allen Temperaturen optimale Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleisten.

Kurz und gut: Immer dann, wenn Sie – auch gelegentlich – in schneereicheren Regionen unterwegs sind, ist der Ganzjahresreifen keine Lösung für Sie. Auch dann, wenn Sie immer und zu jeder Zeit ein zuverlässig funktionierendes Auto benötigen, sollten Sie auf Ganzjahresreifen verzichten. Auch dann, wenn Sie die Kapazitäten Ihres Fahrzeugs auch in der kalten Jahreszeit voll ausschöpfen möchten, sollten Sie sich für Winterreifen anstelle des Ganzjahresreifen entscheiden.

17. Gibt es rechtliche Grundlagen für Ganzjahresreifen?

Die M + S spielt in Rechtsfragen eine sehr wichtige Rolle. Diese Eignung sollten die Ganzjahresreifen, auf die Sie setzen, unbedingt aufweisen. In der Praxis kann diese Kennzeichnung der Reifen nämlich für Sie sehr wichtig sein. Rutschen Sie bei winterlichen Straßenverhältnissen mit ihrem Fahrzeug in einen Graben oder verursachen sie einen Unfall, dann kann die M + S Kennzeichnung wichtige rechtliche Relevanz haben.

Verfügen ihre Ganzjahresreifen nämlich nicht über diese Kennzeichnung, können Sie zur Mithaftung herangezogen werden oder es kann Ihnen sogar das komplette Eigenverschulden am Unfall zugesprochen werden.

18. Sind Ganzjahresreifen grundsätzlich in Deutschland erlaubt?

Viele Autofahrer sorgen sich noch immer, dass die Neuregelung in der Straßenverkehrsordnung von 2006 auch auf die Nutzung von Allwetterreifen einen negativen Einfluss für den Autofahrer hat. Seither ist gesetzlich geregelt, dass Autofahrer in Deutschland verpflichtet sind, die Fahrzeugausrüstung den Witterungsverhältnissen anzupassen.

Mit der Nutzung der Ganzjahresreifen begehen Sie hier keinen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Mit Ganzjahresreifen, die die M + S Zulassung aufweisen – und das ist sehr wichtig! – erfüllen Sie alle Anforderungen an eine geeignete Fahrzeugausrüstung. Die Allwetterreifen mit M + S Zulassung erfüllen die gesetzlichen Forderungen im vollem Umfang.

Back To Top