skip to Main Content
Amazonab 279,00 €
ab -- €ab -- €ab 199,90 €
ab 219,95 €ab -- €
AbbildungEMPFEHLUNG
Bestseller


Preis-sieger

ModellSUNGOLDPOWER CUT50 IGBTSUNGOLDPOWER 200ampStamos S-PLASMA 120SCHWEIßGERÄT TIG 200Berlan PlasmaschneiderStamos
Amazonab 279,00 €ab -- €ab -- €ab 199,90 €ab 219,95 €ab -- €
Vergleichsergebnis
check-das-beste.de
- Bewertung -Check-Sieger

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Bestseller

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Preis

2019
check-das-beste.de
- Bewertung -Top-Produkt

2019
Kundenbewertung
bei Amazon

(27 Bewertungen)

(12 Bewertungen)

(1 Bewertungen)

(9 Bewertungen)

(54 Bewertungen)

(1 Bewertungen)
Eigenschaften
  • 1.IGBT Softswitch-Technologie, stabilere Leistung. Hochleistungszyklus führt zu weniger Stromverbrauch. Wirtschaftlicher und effizienter als die traditionelle Schneidemaschinewegen der hohen Geschwindigkeit, hohe Temperatur und Luftzug von Hochenergieplasma
  • 2.IGBT Wechselrichter Softswitch, DC-AusgangDigitale LCD-Anzeige, leicht ablesbares Luftdruckmessgerät an der Fronttafel, energiesparend und kein Lärm, hohe Schnittgeschwindigkeit, schneiden reibungsloses Schneiden und keine Notwendigkeit zu polieren
  • 3.Einstellbarer Schneidstrom zur Erfüllung der Schneidanforderungen auf der Grundlage unterschiedlicher Materialarten und Dicke der Arbeitsplatte
  • 4.Eingebauter Überhitzungsschutz, Überspannungsschutz, Unterspannungsschutz und Überhitzungsschutz und fehlender Druckluftdruck
  • 5.Geeignet zum Schneiden von Kohlenstoffstahl, Edelstahl und legiertem Stahl, Kupfer und Aluminium usw. weit verbreitet
  • Plasmaschneider CUT-120 -> zum Schneiden von Nickel, Kupfer, Titan, Zirkon (und deren Legierungen)
  • Schneidstrom bis 120 A - Anschluss 400 V - HF-Zündung
  • inkl. Schlauchpaket - Massekabel und Verschleißmaterial
  • Invertertechnologie - Siehe Funktionsumfang in Produktbeschreibung
  • Maße (LxBxH): 57 x 49,5 x 29 cm - Gewicht: 38,2 kg
  • 10 ~ 200A -Stufenlos Regelbar-
  • inkl. WIG-Schlauchpaket + Elektrodenzange + Massekabel
  • Schlackenhammer Zubehör Schweißschild
  • Gasart: Argon, CO2
  • Zündung: HF
  • Bis zu 12 mm Trennschnitt in Stahl möglich
  • Innovatives und energiesparendes Inverter-Regelungssystem
  • Inkl. Schlauchpaket, Kabelpaket und Wartungseinheit
  • Plasmaschneider -> zum Schneiden von Stahl, Edelstahl, Buntmetall, Aluminium
  • Schneidstrom bis 125 A - Anschluss 400 V - 2-/4-Takt-Betrieb - Keine Kontaktzündung
  • inkl. Schlauchpaket - Luftschlauch - Massekabel - Manometer - Druckminderer und Verschleißmaterial
  • Invertertechnologie - Siehe Funktionsumfang in Produktbeschreibung
  • Maße (LxBxH): 63,50 x 27 x 40 cm - Gewicht: 33,90 kg
zum Angebot

Entdecke hier weitere interessante Produkt-Ratgeber

(mit unseren Empfehlungen, Bestsellern und Preis-Siegern)

Überblick Produkt-Ratgeber

Hat dir dieser Artikel gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, 5,00 von 5)

Loading...

Vergleich empfehlen:

CHECK-DAS-BESTE KAUFBERATUNG:
> So finden Sie den richtigen Plasmaschneider <

1. Was ist ein Plasmaschneider?

Plasmaschneider sind technische Apparate, die Lichtbögen erzeugen, um ein Metall zu schneiden.

Dieses Gerät ist insbesondere im metallverarbeitenden Segment von großer Bedeutung. Der Plasmaschneider ist darauf ausgelegt, an Metallen exakte Schnitte vorzunehmen oder Formen zu erzeugen.

Im Gegensatz zur Bearbeitung von Metall mit einer Flex erfolgen die Schnitte nicht nur schneller, sondern auch präziser.

2. Woraus setzt sich ein Plasmaschneider zusammen?

Plasmaschneider sind verhältnismäßig komplexe Apparate, die sich aus unterschiedlichen Einzelteilen zusammensetzen.

Die wichtigsten Bestandteile des ebenfalls als Plasmabrenner bezeichneten Geräts sind folgende Komponenten:

  • Handstück
  • Massekabel
  • Stromquelle
  • Stromzuleitung
  • Druckluftzuleitung

In die meisten der Brenner ist ebenfalls Kühlsystem integriert. Dieses Detail ist hilfreich, da der Brenn- und Schneidvorgang hohe Temperaturen erzeugt.

Zusätzlich steht es Ihnen frei, einen Plasmaschneider mit zusätzlichen anderen Features zu erweitern.

Generell sind die Plasmabrenner mit sämtlichem Zubehör ausgestattet, um die Geräte sofort einsetzen zu können. Dennoch ist es sinnvoll, dass Sie zusätzlich ein Ersatzteil-Set erwerben.

Einige Teile wie Keramik- sowie Brennerdüsen verschleißen auf Dauer zwangsläufig.

Die Ersatzteile bieten Ihnen die Sicherheit, im Falle des Verschleißes automatisch auf Ersatz zurückgreifen zu können.

In Ersatzteil-Sets sind im Regelfall Brennerspitzen, ein Keramikring, Kupferhülsen sowie Keramikhülsen enthalten.

3. Wie funktioniert ein Plasmaschneider?

Der Plasmaschneider ist generell für alle leitfähigen Metalle einsetzbar

Der Plasmaschneider ist generell für alle leitfähigen Metalle einsetzbar

Der Plasmabrenner bildet einen Lichtbogen, der zwischen einer nicht abschmelzenden Elektrode sowie dem ursprünglichen Werkstück entsteht.

Es bildet sich Druckluft heraus, die während des Vorgangs über eine spezielle Schneiddüse eingeschnürt wird.

Diese Druckluft erzeugt einen Lichtbogen in unterschiedlich starker Ausprägung sowie Stabilität.

Durch diese Funktionsweise bildet sich im Plasmaschneider ein Gas, das über einen sehr hohen Energiegehalt verfügt.

Diese Energie wandelt sich in Hitze um.

Der Effekt: auch harte Werkstoffe können geschnitten und bearbeitet werden

Eine der am häufigsten verwendeten Materialien in Kombination mit einem Plasmaschneider sind Aluminium, Kupfer, Stahl, Edelstahl sowie Guss. Eine Bearbeitung von Werkstoffen mit lackierten Oberflächen verläuft vollkommen unproblematisch.

Dementsprechend ist der Plasmabrenner für alle leitfähigen Metalle verwendbar.

Zusätzlich können mit diesem Apparat auch alle dünneren Bleche getrennt werden. Allerdings mangelt es dem Gerät bei der Bearbeitung dünnerer Werkstoffe an der notwendigen Präzision.

Andere Materialien sind für den Schneider hingegen ungeeignet.

Ein deutlicher Vorteil des Schneidegeräts besteht darin, dass mit Druckluft gearbeitet und dadurch kein zusätzliches Gas benötigt wird.

4. Welche Typen an Plasmabrennern gibt es?

Sie erhalten Plasmaschneider in unterschiedlichen Ausführungen, die verschiedenen Anwendungs- und Einsatzoptionen angepasst sind. Obwohl die Funktionsweise aller Geräte relativ ähnlich ist, variieren die Typen des Apparats jedoch deutlich.

Im freien Handel erhalten Sie Plasmabrenner mit verschiedenen Ausführungen an Schneidstrom sowie Schneidspannungen. Weitere Unterschiede bestehen in der Zündung.

Diese Zündung weicht wie folgt voneinander ab:

  • HF mit Hochfrequenzzündung
  • mit Kontaktzündung
  • mit Low Frequency-Zündung

Der übliche Plasmaschneider für den Hausgebrauch ist ein Gerät mit Kontaktzündung.

Des Weiteren unterscheiden sich die Automaten hinsichtlich der Schneidleistung. Dieses technische Kennzeichen variiert von 1 bis zu 40 Millimetern.

Zudem unterscheiden sich einzelne Plasmaschneider in Bezug auf die Frage, ob diese CNC-fähig sind oder nicht. Eine interessante Option für Profi- oder Hobby-Heimwerker sind sogenannte Kombigeräte. Diese Modelle schneiden die Werkstoffe nicht nur.

Außerdem sind die Plasmabrenner als WIG Schweißgeräte nutzbar. Diese Kombigeräte sind ebenfalls in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

5. Wichtige Einsatzbereiche des Plasmaschneiders

Am häufigsten finden Sie Plasmaschneider in der industriellen Metallverarbeitung vor. In diesem Bereich werden die Apparate entweder maschinell oder manuell geführt.

Sogenannte Handplasmaanlagen erreichen ein Maximum von rund 120 Ampere. Über Maschinen betriebene Anlagen erzielen bestenfalls bis zu 1.200 Ampere. Dank der Eigenschaften dieser Modelle sind die Plasmaschneider in der Lage, bis zu 200 Millimeter dicke Werkstoffe zu bearbeiten.

Darüber hinaus sind die Plasmabrenner bei Bergungs- sowie Rettungsdiensten von Bedeutung. Mobile Plasmaschneider sind für das THW sowie die Feuerwehr unerlässlich.

Die Apparate werden als Ersatz für einen Brennschneider verwendet, da ein Plasmaschneider in direkter Nähe zu Menschen eingesetzt werden kann.

Zudem möchten viele Hobby-Handwerker nicht auf die Vorzüge des Geräts verzichten und setzen den Schneider in Garagen oder Werkstätten ein.

6. Wie hoch ist die Schneidleistung des Geräts?

Jedes Modell weist eine andere Schneidleistung auf. Diese Tatsache ist dem Umstand geschuldet, dass für eine stärkere Schneidleistung auch eine höhere Schneidspannung erforderlich ist.

Die kleinste Schneidleistung beläuft sich auf 0 bis 6 Millimeter. Dieser Wert steigert sich bei leistungsstärkeren Modellen. Als Folgestufen schließen sich Plasmaschneider mit einem Leistungsvermögen von 15, 22, 23, 27,32 oder 40 Millimetern an.

Bereits vor dem Erwerb des Geräts sollten Sie sich genau überlegen, welches Leistungsvermögen das Produkt Ihrer Wahl umfassen soll. Denn nur mit der Wahl eines geeigneten Apparats können die besten Arbeiten erzielt werden.

7. Kaufberatung: worauf  Sie beim Erwerb des Geräts achten sollten

Plasmaschneider BPS40 des Herstellers Berlan

Plasmaschneider BPS40 des Herstellers Berlan

Weil die Luftdruckmenge eine maßgebliche Komponente ist, muss der Erwerb des Plasmabrenners durch Sie möglicherweise mit dem Kauf eines Kompressors verbunden werden. Falls die Leistung des Kompressors ungenügend ist, müssen Sie möglicherweise mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Benötigen Sie das Gerät nur gelegentlich für einfache Handwerkerarbeiten, ist ein Leistungsvolumen von 40 Ampere ausreichend. Des Weiteren sollten Sie die Form der Zündung mit Bedacht auswählen.

In das Gerät integrierte Schutzvorrichtungen werden über eine Anzeige zur Schau gestellt.

Soll der Plasmaschneider mobil eingesetzt werden, spielen die Größe sowie das Gewicht des Produkts eine ausschlaggebende Rolle.

Bitte achten Sie beim Erwerb des Plasmabrenners auf entsprechende Gütesiegel, die Aufschluss über die geprüfte Qualität des Produkts geben.

Experten raten zu einem Plasmaschneider, der mit einem Kompressor kombiniert ist. Anderenfalls benötigen Sie einen zusätzlichen Kompressor.

Der Vorteil zweier kombinierter Geräte besteht jedoch darin, dass Kompressor und Schneidgerät aufeinander abgestimmt sind.

Übrigens legen Spezialisten nahe, dass Sie für den privaten Gebrauch nicht unbedingt ein hochwertiges Gerät für viel Geld kaufen müssen.

Für den einfachen Hausgebrauch ist ein einfaches Modell völlig ausreichend.

Sorgen Sie stets für den nötigen Nachschub an Verschleißteilen wie Brennern oder Düsen. Anderenfalls gehen Sie das Risiko ein, dass Sie Ihre Arbeiten abbrechen müssen, wenn diese Bauteile verschlissen sind.

Weitere Aufmerksamkeit gilt den Energiewerten, die in Zeiten sich stetig erhöhender Energiepreise eine positive Bilanz aufweisen sollten.

Sind Sie sich der Auswahl zu bearbeitender Materialien bereits vor dem Kauf bewusst, sollten Sie darauf achten, dass das avisierte Schneidgerät diese leitenden Werkstoffe auch bearbeiten kann.

Sind Sie mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden und ist der Umgang mit dem Gerät unkompliziert, sind alle wichtigen Anforderungen für den Erwerb des Apparats erfüllt.

8. Welche Schutzausstattung benötigen Sie für Arbeiten mit dem Plasmaschneider?

Bei Arbeiten mit einem Plasmabrenner ist es durchaus empfehlenswert, sich mit der richtigen Schutzausrüstung auszustatten.

Insbesondere das grelle Licht des Lichtbogens könnte die Augen massiv schädigen.

Die Verbrennungsgefahr ist hoch. Der feine Staub könnte gesundheitliche Schäden anrichten. Möglicherweise entsteht ein Funkenflug, durch den leicht entzündliche Objekte in Brand geraten können.

Deshalb sollten Sie folgendes Schutzequipment bereithalten:

  • Schutzhelm
  • Schweißerbrille
  • Schweißerhandschuhe (nicht brennbar)
  • Abluft
  • feuerfeste Unterlage

9. Welche Vorkenntnisse sind für den Umgang mit einem Plasmaschneider erforderlich?

Gewisse Grundkenntnisse über metallische Werkstoffe sowie deren Verarbeitung sollten Ihnen vorliegen.

Dennoch müssen Sie nicht zwangsläufig bereits Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt haben.

Üblicherweise ist dem Plasmabrenner ein Handbuch beigefügt, das exakte Tipps zur Anwendung mit dem Apparat gibt. Zusätzlich raten Heimwerker-Experten dazu, erste Versuche an Probe-Werkstücken zu probieren.

Schließlich ist für die Arbeit mit einem Plasmabrenner das nötige Fingerspitzengefühl erforderlich.

10. Wo sollten Sie den Plasmabrenner aufbewahren?

Bei der Wahl eines geeigneten Aufbewahrungsortes sollten Sie bedenken, dass Plasmaschneider keinen starken Witterungsbedingungen ausgesetzt sein sollen. Der optimale Ort für eine Lagerung ist ein frostfreier und trockener Raum.

Wurde das Gerät deaktiviert und in einem passenden Karton verstaut, kann der Apparat eigentlich überall in Ihrer Wohnung oder dem Haus gelagert werden.

Natürlich ist es wichtig, dass Sie den Plasmabrenner nicht in der Nähe von Haustieren oder Kindern aufbewahren.

11. Welche Räumlichkeiten sind für Arbeiten mit dem Plasmabrenner geeignet?

Plasmaschneider des Herstellers Sungoldpower

Plasmaschneider des Herstellers Sungoldpower

Wir raten Ihnen an, den Plasmaschneider keinesfalls in einfachen Wohnräumen zu nutzen. Deshalb sollten Sie beispielsweise darauf verzichten, das Gerät im Wohn- oder Schlafraum anzustellen.

Klassische Räume für den Umgang mit dem Schneidgerät sind Hobbywerkstätten, Keller oder Garagen.

Bitte achten Sie bei der Verwendung des Geräts unbedingt darauf, dass sich keine brennbaren Stoffe in direkter Nähe befinden. Falls elektromagnetische Felder entstehen, ist es möglich, dass andere elektrische Geräte beschädigt werden.

Diese vorsorgliche Maßnahme gilt unter anderem für Handwerker mit implantiertem Herzschrittmacher.

Ebenso wichtig ist es, dass Sie auf eine gute Belüftung des Arbeitsraums Acht geben.

12. Gibt es Unterschiede zwischen einer Flex und dem Plasmabrenner?

Grundsätzlich bietet auch eine Flex die Möglichkeit, Metall zu zerschneiden. Allerdings ist die Bearbeitung des Werkstoffs mit einer Flex wesentlich mühsamer. Eine Flex lässt sich nicht nur mit einem erhöhten Kraftaufwand bedienen.

Zusätzlich benötigt dieses Gerät regelmäßige Pausen, da anderenfalls eine Überhitzung droht. Zusätzlich müssen die Schneidblätter der Flex zum Teil noch häufiger ausgewechselt werden. Bei all diesen Aspekten und dem sauberen Schnittbild ist ein Plasmabrenner der Flex überlegen.

Kurzum: ein Schneidbrenner erleichtert zahlreiche handwerkliche Tätigkeiten und ermöglicht eine wesentlich angenehmere Arbeitsweise.

Möchten Sie sich zwischen beiden Geräten entscheiden, ist ein Plasmabrenner bei der regelmäßigen Bearbeitung von leitendem Metall mit großer Sicherheit die bessere Alternative.

13. Welche Hersteller und Marken gibt es?

Beliebte Hersteller sind u.a.:

Berlan | Stamos | Welbach | Fullex | Sungoldpower | HST | Bulkstone | Telwin

14. Fazit

Bearbeiten Sie leitende Metalle mit einem Plasmaschneider einfach und unkompliziert

Heutzutage ist ein Plasmaschneider aus der Metallbearbeitung nicht mehr wegzudenken.

Ganz gleich, ob regelmäßig Metallarbeiten verrichtet oder gelegentliche Reparaturen vorgenommen werden müssen – die Vorteile eines Plasmabrenners sind für die Bearbeitung von leitendem Metall nicht von der Hand zu weisen.

Auch im Gegensatz zu einer Flex erleichtert das Gerät den Umgang mit Metallen zusehends.

Der logische Effekt: nicht nur die Arbeitseffizienz ist wesentlich höher. Zugleich erhöht sich die Arbeitssicherheit im Umgang mit dem Plasmaschneider maßgeblich.

Die Vorteile eines Plasmaschneiders steigern sich durch die Tatsache, dass dieses Produkt zumeist mit einem Knopfdruck betriebsbereit ist.

Die Anschaffungskosten für Einsteigermodelle bewegen sich im unteren dreistelligen Bereich. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl an Gründen, dank denen sich ein Kauf des Plasmabrenners für Sie lohnen könnte.

Weiterführende Links und Quellen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Plasmaschneider

[2] https://www.experimentis.de/wissenschaft/kuenstlerisch-kunst/was-ist-plasma-nordlicht-aurora/

[3] http://www.weltderphysik.de/gebiet/atome/plasma/

Back To Top