skip to Main Content
Amazonab 40,99 €
ab 28,39 €80,32 € ab 48,90 €59,90 € ab 36,98 €97,97 € ab 29,55 €63,40 € ab 38,99 €65,99 €
AbbildungEMPFEHLUNG
Bestseller


Preis-sieger

ModellOfen Ventilator CHAOBEITEOfen Ventilator TomersunMitsuru® OfenventilatorOfen Ventilator VodaThermoelektrischer Ventilator für KaminStromloser Ventilator
Amazonab 40,99 €
ab 28,39 €80,32 € ab 48,90 €59,90 € ab 36,98 €97,97 € ab 29,55 €63,40 € ab 38,99 €65,99 €
Vergleichsergebnis
check-das-beste.de
BewertungCheck-Sieger

2019
check-das-beste.de
Bewertung Bestseller

2019
check-das-beste.de
BewertungTop-Produkt

2019
check-das-beste.de
BewertungTop-Produkt

2019
check-das-beste.de
BewertungTop-Preis

2019
check-das-beste.de
BewertungTop-Produkt

2019
Kundenbewertung
bei Amazon

(172 Bewertungen)

(199 Bewertungen)

(71 Bewertungen)

(104 Bewertungen)

(16 Bewertungen)

(228 Bewertungen)
Eigenschaften
  • 【SPAREN DEIN GELD AUF ELEKTRIZITÄT】Dieser Kamin Ventilator Strom erforderlich. Funktioniert mit die von Ihrem Kamin oder Holzofen hergestellte wärme.Je heißer das Feuer, desto schneller drehen sich die Klingen. Deshalb wird mehr warme Luft in deinem Haus zerstreut!
  • 【ÄUßERST LAUTLOS BETRIEB】Unsere Ofen Ventilator Ist 170-190 CFM über 900 U / min und max Temperatur von 644 ° F (340 ° C) Das einzige bewegliche Teil ist die Klingenbaugruppe. Verabschieden Sie sich von dem lauten Geräusch der elektrischen Zwangsluftfans! Du wirst nicht einmal wissen, dass dieser Fan da ist - aber du wirst die Wärme spüren!
  • 【SCHNELLER START VON TEMP 50 ° C (122 ° F)】Machen Ofen fan nicht mehr als 340 ° C (644 ° F). Stellen Sie sich nicht vor den Schornstein, die hohe Temperatur kann zu Schäden führen. Die optimale Position befindet sich am seitlichen oder hinteren Teil der Ofenoberseite
  • 【SAFE PLATZIERUNG VON Ventilator】Fan sollte auf der Rückseite des Ofens (nicht vorne) 6 Zoll entfernt von der Ofenrohr platziert werden
  • 【2018 AUFGERÜSTET VERSION】aufgerüstet Design macht den Wind stärker. Es erhöht die Effizienz Ihres freistehenden Herdofens oder Holz- / Holzbrenners, um wirtschaftlich Wärme zu erzeugen,1 JAHR INTERNATIONALE GARANTIE
  • Kompakte Größe – 22,1 x 17 x 9,1 cm, Material: Aluminium.
  • Keine Batterien oder Strom erforderlich: Durch die Hitze des Ofens werden die Ventilatorflügel betrieben. Die Geschwindigkeit wird entsprechend der Temperatur des Ofens automatisch angepasst.
  • Längere Lebensdauer: Im Boden des Geräts befindet sich eine bi-metallische Sicherheitsvorrichtung. Wenn die Oberflächen-Temperatur ca. 300 ℃ übersteigt, hebt die Sicherheitsvorrichtung die Vorderseite des Lüfters leicht an, um den TEG und den Motor zu schützen.
  • Flüsterleise: Der einzig bewegliche Teil ist der Ventilator. Sie werden gar nicht merken, dass der Lüfter da ist, Sie spüren nur die Wärme.
  • Weniger Verbrauch, mehr Effizienz: Reduziert den Brennstoff-Verbrauch und heizt Zimmer schneller auf.
  • Aus eloxiertem, rostfreiem Aluminium
  • Ohne Stromzufuhr, nur wärmeangetrieben - umweltfreundlich
  • Selbstregulierung - dreht sich schneller, wenn die Wärme zunimmt
  • Startet und stoppt automatisch
  • Für den Betrieb von 100 bis 350°C, geräuscharm
  • Wärme Powered - keine Batterien oder Strom erforderlich.
  • Weniger Verbrauch, mehr Effizienz.
  • Effizient gleichmäßige Verteilung warmer Luft im Raum.
  • Flüsterleiser Betrieb
  • Innovative und langlebiges Design.
  • Wärme Powered - keine Batterien oder Strom erforderlich.
  • Effizienter gleichmäßige Verteilung warmer Luft im Raum.
  • Weniger Verbrauch, mehr Effizienz.
  • Innovative und langlebiges Design.
  • Flüsterleiser Betrieb.
  • ✅[Kein Strom oder Akku]: Angetrieben durch Wärme. praktisch und ökonomisch! - Holzofen Fan für Öfen, bekommt Macht aus der WÄRME von Ihrem Kamin, Holzofen oder Pelletofen. Effektiv nutzen Sie die Hitze von Ihrem Holzofen und zerstreuen Sie es auf Ihr Zimmer. Der Ventilator zirkuliert warme Luft mit einer Rate von 270 CFM (Kubikfuß pro Minute) und verwendet 28% weniger Holz. Sie können Wärme in Ihrem Zimmer genießen und Ihren Komfort erhöhen und Ihre Rechnung sparen.
  • ✅[Automatisch]: Startet der Ventilator die Arbeit, wenn die Oberflächentemperatur des Kamins unter dem Ventilator etwa 50 ℃ bis 350℃ ist. Je höher die Temperatur des Ofens, desto schneller drehen sich die Klingen. Schieben Sie ab und stoppen Sie, wenn der Ofen kühlt(Optimale Reichweite: 80-250℃).
  • ✅[Einzigartiger Klingenentwurf]: Arbeiten leise, mehr Luft flow.Feature mit den einzigartigen Klingenentwurf, Der Ofenventilator kann mehr warme Luft mit stiller Arbeit fahren. Kein Lärm! Sie werden die warme Luft in einer ruhigen und komfortablen Umgebung genießen.
  • ✅[Hinweis]: Kamin Ventilator macht sich den sogenannten Peltier-Effekt zunutze und erzeugt seinen eigenen Strom. Dieser treibt einen kleinen Motor an. Unser Stove Fan 4S legt bereits ab 50℃ los und dreht sich fleißig. Messen Sie also am besten vorher bei Ihrem Ofen die Außentemperatur auf der Topplatte nach - nur so können Sie auf Nummer sicher gehen.
  • ✅[Sicherheitsdesign]: Eine bi-metallische Sicherheitseinrichtung.Der Lüfter kommt mit einem bi-metallischen Sicherheit devicein der Basis des Fan.Wenn die Oberflächentemperatur über etwa 250 ℃ steigt, wird es vorsichtig heben die Vorderseite des Lüfters, um die zu schützen TEG und Motor. Der Ventilator erholt sich automatisch, wenn die Oberflächentemperatur abnimmt. Damit wird die Sicherheit der Nutzer gewährleistet und unvernünftiges Nutzungsverhalten vermieden, das die Lebensdauer des Ventilatores verkürzt.
zum Angebot

Entdecke hier weitere interessante Produkt-Ratgeber

(mit unseren Empfehlungen, Bestsellern und Preis-Siegern)

Überblick Produkt-Ratgeber

Hat dir dieser Artikel gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, 5,00 von 5)

Loading...

Vergleich empfehlen:

CHECK-DAS-BESTE KAUFBERATUNG:
> So finden Sie den richtigen Kaminventilator <

Schnell und ohne Strom das Haus mit Kaminventilator heizen

Was gibt es an kalten Tagen schöneres als vor dem Kamin zu sitzen, dicke Socken zu tragen, einen heißen Kakao zu schlürfen und sich unter die Decke zu kuscheln.

Eigentlich ist das der Wunsch für die Winterzeit und kalte Regentage, aber was ist, wenn man gerade nicht vor dem Kamin sitzen kann oder dieser vielleicht nicht im selben Raum steht, wie man selbst.

Wer einen Kamin in seinen eigenen vier Wänden zum Heizen nutzt, kennt auch das Problem, dass es ab und an eine ganze Weile dauern kann, bis sich die Wärme über die gesamte Wohnfläche verteilt hat.

Damit soll nun Schluss sein, denn mit einem Kaminventilator verteilt sich die warme Luft aus dem Kamin ganz schnell im ganzen Haus. In dem folgenden Artikel wird das praktische Gadget für den Kamin samt den wichtigsten Details, seine Nutzung und dessen Vorteile einmal vorgestellt.

1. Was ist ein Kaminventilator?

Kaminventilator: Tomersun - Lüfter mit 3 Blättern.

Kaminventilator: Tomersun – Lüfter mit 3 Blättern.

Ein Kaminventilator ist ein simples aber geniales technisches Gerät ohne externe Energiezufuhr, um die Wärme des brennenden Kamins besser zu verteilen. Es ist im Prinzip eine Art Ventilator, welcher an den Kamin angebracht wird.

Der Kaminventilator selbst verbraucht kein Strom, sondern produziert die verbrauchte Energie idealerweise selbst. Man stellt den Ventilator einfach vor den Kamin und dieser sorgt mit den rotierenden Flügeln, dass die warme Luft schneller im Raum verteilt wird.

Jeder, der einen Kamin zuhause hat, kennt das Problem vor allem an sehr kalten Tagen. Vor dem Kamin ist wohlig warm ist, zwei bis drei Meter davon entfernt aber, könnte man sich aber wieder eine Jacke überziehen oder auch, dass es sehr lange dauert, bis es überall angenehm warm wird. Mit dem Kaminventilator ist das Vergangenheit.

Das Gerät an sich ist sehr klein, sodass es in der Regel auf jeden Kamin gestellt oder daran gehängt werden kann. Das Design ähnelt einem normalen Zimmerventilator, aber es gibt natürlich auch ausgefallene und modische Bauweisen.

2. Wie funktioniert ein Kaminventilator?

Die Verwendung könnte nicht einfacher sein. Der Kaminventilator wird entweder auf den Kamin gestellt oder an das Kaminrohr angebracht. Das hängt vor der jeweiligen Bauweise des Kamins sowie der individuellen Vorliebe ab, ob man den Oberfläche des Kamins für etwas anderes Verwenden möchte.

Die Rückseite des Ventilators wird idealerweise vor dem Heißluftausgang angebracht, natürlich funktioniert er aber auch an jeder anderen Stelle am Kamin.

Wenn der Kamin heiß wird und der Kaminventilator darauf steht oder hängt, fängt er vor selbst an, sich zu drehen. Das geschieht durch den bereits erwähnten Seebeck Effekt. Dabei entsteht elektrische Spannung, welche als Antrieb genutzt wird.

Das passiert indem an zwei elektrischen Leitern ein Temperaturunterschied erzeugt wird. Einfach gesagt, werden zwei unterschiedliche Metalle des Kaminventilators auf unterschiedliche Temperaturen gebracht, wodurch die nötige Spannung im Gerät entsteht und die Ventilatorenblätter fangen an sich zu drehen.

3. Warum brauch ich das?

Die Frage ist natürlich mehr als berechtigt aber auch schnell erklärt. Ein Kaminventilator verringert die Heizkosten, da weniger Holz verbrannt werden muss, weil es gleichzeitig möglich ist, einen größeren Raum schneller zu heizen.

Zudem verbraucht der Kaminventilator selbst kein Strom und treibt damit die Heizungskosten, wie in einem üblichen Haushalt, nicht in die Höhe.
Vor allem für kältere Tage ist ein Kaminventilator ideal. Für viele ist ein Kamin nicht nur zur Entspannung im Haus, sondern sorgt für die Wärme.

Kommt man nach der Arbeit nachhause, findet man das Haus oft kalt vor, da der Ofen nicht über den ganzen Tag heizt, sondern nur solange wie die Kohle darin glüht. Mit einem Kaminventilator wird wieder schnell für angenehme Temperaturen im ganzen Haus gesorgt.

4. Welche Arten von Kaminventilatoren gibt es?

Kenley Stromloser Ventilator für Holzöfen.

Kenley Stromloser Ventilator für Holzöfen.

Grundlegend gibt es zwei Arten von Kaminventilatoren. Eine Bauweise zielt darauf ab, dass der Kaminventilator auf den Kamin gestellt wird. Eine andere Bauweise sind die Kaminventilatoren, welche an das Kaminrohr angebracht werden.

Dabei erzeugt eine flache Platte, auf welchen der Ventilator steht oder aufgehängt wird die nötige Energie. Außerdem gibt es unzählige Designs, Hersteller und Bauweisen, welche allerdings im Sinne der Verwendung keine weiteren Unterschiede aufweisen.

Falls man eine Kaminverkleidung auf dem Kamin liegen hat, kann es durchaus sein, dass der Kaminventilator nicht funktionieren kann, da die Oberfläche nicht warm genug wird. Dann wird ein normaler Ventilator oder ein Deckenventilator den gleichen Effekt erzielen, sind aber beides stromverbrauchende Geräte.

5. Worauf sollte man beim Kauf achten?

Der wichtigste Aspekt, welcher bei Kaminventilator kaufen beachtet werden muss ist, dass der Kamin heiß genug wird, um den Kaminventilator anzutreiben.

Kamine aus Naturstein oder mit hitzereduzierender Verkleidung sind für stehende Kaminventilatoren nicht ideal. Nachdem aber bereits Temperaturen von 50 Grad Celsius ausreichend sind, um kleinere Kaminventilatoren in Gang zu setzen, sollte das kein unlösbares Problem darstellen.

Sonstige Entscheidungskriterien sind das Design sowie die Größe des Kaminventilators als auch die Anzahl der Flügel. Selbstverständlich muss auf dem Ofen für ausreichend Platz das Gerät gesorgt sein. Ansonsten ist die Kaufentscheidung eine individuelle Angelegenheit.

6. Eignen sich Kaminventilatoren für alle Öfen?

Im Prinzip sind alle Öfen sich einen Kaminventilator geeignet, solange diese heiß genug werden. Ölöfen, Holzöfen, Gasöfen und Pelletöfen sind ideale Öfen für einen Kaminventilator.

Das entscheidende ist, dass der Kamin freistehend als auch ausreichend Platz zum darauf stellen oder das Kaminrohr zum dranhängen des Kaminventilators bietet.

Falls kein ausreichender Platz am Ofen vorhanden ist oder keine direkte Warmluftzufuhr möglich ist, macht ein Kaminventilator in der Tat weniger Sinn.

Falls die notwendige Hitze auf dem Kamin nicht erreicht werden sollte, können handelsübliche Ventilatoren als Alternative verwendet werden. Allerdings sind dabei die durchaus stärkere Geräuschkulisse als auch der Stromverbrauch die großen Nachteile. Bei Öfen mit einer unebenen Oberfläche sollten zur Sicherheit hängende Kaminventilatoren gewählt werden.

7. Vor- und Nachteile von Ventilatoren für den Ofen

fen Ventilator Hitze Betriebener Kamin.

fen Ventilator Hitze Betriebener Kamin.

Der große Vorteil eines Kaminventilators ist, dass die im Kamin erzeugte und angenehme warme Luft schnell aber natürlich auch gleichmäßig im gesamten Raum verteilt wird, ohne dabei auch nur einen einzigen Watt zu verbrauchen.

Dazu kommen weitere positive Effekte, wie, dass die Heizkosten für Kohle als auch weitere Heizungskosten gespart werden. Das führt zu einem sehr umweltfreundlichen und geldsparenden Ergebnis.

Zudem ist die Montage sehr einfach, da der Kaminventilator nur auf dem Kamin gestellt oder mit zwei Schrauben an das Kaminrohr gehängt werden muss. Ein Nachteil am Kaminventilator ist, dass dieser nicht zu allem Bauweisen von Kaminen passt. Außerdem muss eine Mindesttemperatur erreicht werden, damit dieser zu drehen beginnt.

8. Wie viele Flügel benötigt ein Ventilator für den Ofen?

Die übliche Bauweise eines Kaminventilators hat zwei bis vier Flügel. Es gibt in der Regel keine festen Vorgaben, wie viele Flügel ein Ventilator für eine bestimmte Raumgröße braucht.

Was es allerdings zu beachten gibt, ist, dass ein leichterer Kaminventilator mit zwei Flügel weniger Energie, demnach also Wärme braucht, als ein massiverer Kaminventilator mit vier Flügeln benötigt.

Falls der Kamin in einem sehr großen Raum liegt und auch ausreichend Abstellplatz hat, können natürlich auch mehrere Kaminventilatoren darauf abgestellt werden. Als Alternative zu einem großen Kaminventilator mit einem Rotorblatt und vier Flügeln, kann man sich also auch zwei kleinere Kaminventilatoren zulegen und diese in unterschiedliche Richtungen ausrichten.

9. Welche Starttemperatur ist notwendig?

Die minimale Temperatur, welche dazu gebraucht wird, um einen Kaminventilatoren mit zwei Flügeln in Bewegung zu bringen, liegt bei 50 Grad Celsius. Größere Kaminventilatoren mit größeren, mehreren und massiveren Flügeln brauchen bis zu 70 Grad Celsius, um in eine effektive Drehung zu kommen.

In der Regel sind 60 bis 70 Grad Celsius die perfekte Temperatur, die der Kamin an Hitze erzeugen sollte, sodass der Kaminventilator auch mit ausreichend Energie versorgt wird und die Wärme mit ausreichend Umdrehung gut verteilen kann.

10. Die Lautstärke bei Kaminventilatoren

Die Kaminventilator Erfahrungen vieler Kunden zeigen, dass bei der Nutzung eines Kaminventilators in der Regel keine störend lauten Geräusche entstehen.

Das kann sich natürlich von Model zu Model unterschiedlich ausprägen, da vor allem größere Kaminventilatoren mit mehreren Flügeln bei schneller Drehung ein leises Surren von sich geben können. Das wird allerdings nicht das Knistern im Kamin selbst übertönen oder gar eine angenehme Atmosphäre stören.

11. Material

Es versteht sich von selbst, dass der Kaminventilator auf oder an dem Kamin sehr heiß wird. Deshalb ist es wichtig, dass das Produkt aus einem sehr hitzeresistenten Material hergestellt ist.

Kunststoff, Plastik oder ähnliche weiche und schmelz- oder sogar brennbare Materialen werden deshalb nicht verbaut. In der Regel bestehen die Kaminventilatoren aus Aluminium, die etwas massiveren Produkte aus Stahl.

Je nachdem, aus welchem Material der Kaminventilator geschaffen ist, ist in der Produktbeschreibung genauer nachzulesen, was die Höchsttemperatur ist. Diese liegt im Normalfall zwischen 350 und 450 Grad Celsius.

12. Welche Sicherheitshinweise sollten beim Ofenventilator beachtet werden?

Sicherheit geht vor, das ist auch bei der Verwendung eines Kaminventilators die erste Regel. Deshalb ist bei der Verwendung die Verbrennungsgefahr für die Umgebung als auch Menschen zu beachten.

Während und nach der Nutzung sollte der Ventilator nicht oder nur mit einem hitzeresistenten Tuch oder Handschuh angefasst werden. Der Kaminventilator darf unter keinen Umständen direktem Feuer ausgesetzt werden und es versteht sich von selbst, dass das Gerät nicht direkt in die Feuerkammer gesetzt werden darf.

Wird der Ofen mehr als 345 Grad heiß, sollte der Kaminventilator für eine kurze Weile abgenommen werden, um mögliche Schäden am Produkt zu verhindern.

Es gibt Kaminventilator an denen die Flügel in einem Schutzrahmen, ähnlich wie bei einem normalen Ventilator verbaut sind, als auch Produkte, an denen die Flügel frei sind.

Bei der Verwendung muss darauf geachtet werden, dass diese ausreichend Platz zum Drehen haben und dadurch auf keinen Fall eine Gefahr für umstehende Menschen entsteht. Das Gerät muss sicher auf einer geraden Ebene stehen, sodass es bei schnellerer Umdrehung nicht umfällt.

Besondere Vorsicht ist bei der Verwendung geboten, wenn Tiere und kleinere Kinder in der näheren Umgebung sind, weil sowohl Mensch als auch Tier oft von der Bewegung der Flügel angetan sind und das Geschehen erkunden wollen.

 

13. Worauf sollte man bei der Pflege eines Ofenventilators achten?

Die Reinigung ist sehr simpel, da das Produkt in der Regel keiner großen Verunreinigung, wie beispielsweise der Ofen selbst, ausgesetzt ist.

Im Normalfall legt sich ein wenig Staub auf das Produkt, welcher schnell und einfach mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt wird.

Ein wichtiger Hinweis: Den Kaminventilator nicht unter laufenden Wasser säubern und darauf achten, dass wenn der darauf liegende Staub kurz vor der Nutzung nass abgewischt wird, kann es unter Umständen etwas länger dauern, bis dieser die minimale Wärme erreicht hat, um seine Drehungen zu beginnen.

14. Wo kann ich einen Kaminventilator kaufen?

Kaufen kann man einen Kaminventilator sowohl im Internet als auch im Einzelhandel. In den Kaufhäusern wie Obi, Hagebaumarkt, Hornbach als auch in jedem anderen Bauhaus, sind die Kaminventilatoren im Bereich für Innenraumausstattungen zu finden.

Selbstverständlich kann man den Kauf auch im Internet tätigen. Der Vorteil im Internet sind die zahlreichen Kundenbewertungen und Rezensionen, der Vorteil im Bauhaus ist, dass man das Produkt noch vor dem Kauf ansehen und selbst testen kann.

15. Was kostet ein Kaminventilator?

Die Kosten für einen Kaminventilator unterscheiden sich je nach Bauweise, Größe, Anzahl der Flügel wie der Marke. Der durchschnittliche Preis liegt bei zwischen 40 bis 60 Euro für ein Gerät.

Nach oben hin sind dem Preis natürlich keine Grenzen gesetzt.

Übrigens: Falls man einen größeren Ofen zuhause stehen hat, kann man sich durchaus für mehrere kleine Kaminventilatoren entscheiden, die man dann in unterschiedliche Richtungen ausrichten kann. Somit verteilt sich die warme Luft noch schneller und preislich liegt man trotzdem noch unter einem größeren massiveren Produkt.

16. Das Fazit:

Ein Kaminventilator ist wahrscheinlich das praktischste Zubehör für all diejenigen, die einen Ofen zuhause haben, welcher für die Heizung mehrerer Räume zuständig ist.

Besonders in den kälteren Jahreszeiten, welche sich in Deutschland über mehrere Monate ziehen, ist der Kaminventilator sprichwörtlich Gold wert. Ist der Ofen einmal angefeuert, dauert es nur wenige Minuten bis das Gerät zu drehen beginnt und nach kurzer Zeit ist es sowohl am Kamin als auch im restlichen Wohnraum angenehm warm. 

Back To Top